Über mich

Cornelia Huber

Cornelia Huber ist ursprünglich gelernte Drogistin und arbeitet seit 30 Jahren im Bereich der Gesundheit und Prävention. Seit 2013 ist sie selbstständig als ganzheitlich integrativen Atemtherapeutin tätig. Nach ihrer Ausbildung am Institut für Körperzentrierte Psychotherapie in Zürich, unterstützte sie Traumapatient_innen in einer privaten Klinik in ihrer Körper- und Selbstwahrnehmung. Ihr Ansatz ist prozess- und lösungsorientiert und der achtsame Umgang sowie das Bewahren der eigenen Persönlichkeit ist ihr sehr wichtig. Ihre Weiterbildungen als Lachyogatrainerin sowie in Funktioneller Osteopathie, Atemmassage nach Volkmar Glaser und in verschiedenen Gebieten der Alternativmedizin ergänzen ihre Praxisarbeit wunderbar. Regelmässig bietet sie auch selbst mit grosser Freude verschiedene Seminare an.

Im Raum zum Atmen bietet sie überstimulierten Menschen eine Insel für Ruhe, Zufriedenheit, Klarheit und Gelassenheit. Weil der Atem nicht nur den Körper regeneriert und belebt, sondern durch die Atemarbeit auch die Stressresistenz erhöht und die Konzentrationsfähigkeit gestärkt wird, finden Sie im Raum zum Atmen das Training der Zukunft – für mehr geistige Gesundheit. Die Atemarbeit bietet den Rahmen zur Entdeckung des eigenen Atems und ist dabei nicht von einer bestimmten Ideologie oder Person geprägt. Es ist, was man selbst daraus macht.